Wand Wald Wiese


Der Welbergener Kreis bildete sich schon 1970 als ein Zusammenschluss von KünstlerInnen, dessen Zielsetzung es ist, eine gemeinsame Plattform für KünstlerInnen im Kreis Steinfurt zu schaffen, sowie die künstlerische Präsenz durch Ausstellungen und andere Initiativen vor Ort und in den angrenzenden Regionen zu stärken. Mitglieder des Welbergener Kreises waren immer wieder auch im Kloster Bentlage zu Gast. Mit der aktuellen, raumgreifenden Verbundausstellung bietet sich Bentlage dem Künstlerkreis nun als vielseitige Plattform für die verschiedensten Kunstäußerungen im Innen- und Außenraum an – vom Wald über die Wiese bis zur Wand. In Skulptur, Malerei, Grafik, Fotografie oder Installation nehmen die KünstlerInnen des Welbergener Kreises dieses Angebot an und interpretieren den Raum mit ihrer je eigenen Handschrift.
Teilnehmende Künster:
Willy Ahlmer, Jutta Bäumler, Reinhard Daenbrock, Heinrich von den Driesch, Hildegard Drath, Andreas Gorke, Thomas Hartmann, Freimut Kiewisch, Birgitt Kippelt, Michael Lohmann, Udo Mathee, Kristian Niemann, Dieter van Offern, Zdzislaw Pacholski, Günter Pfützenreuter, Eddy Pinke, Martin Rehkopp, Christina Sauer, Bettina Sandhaus, Dietmar Schmale, Marianne Stark-Westkamp, Peer Stuwe.

5. Mai bis 2. Juli 2017
Veranstalter: Welbergener Kreis, Kloster Bentlage gGmbH

Eröffnung: Freitag, 05.05.2017, 19:30 Uhr
Künstlergespräch: Sonntag, 18.06.2017, 15:00 Uhr
Öffnungszeiten: Di-Sa 14-18 Uhr, So 10-18 Uhr
Eintritt: frei
www.welbergenerkreis.de
www.kloster-bentlage.de