From here to there


Seit 21 Jahren pflegen die Stadt Rheine und die portugiesische Stadt Leiria eine intensive Städtepartnerschaft. Seither gab es zahlreiche gegenseitige Begegnungen auf schulischer, sozialer, beruflicher und kultureller Ebene zwischen den beiden Städten.

Auch das Kloster Bentlage pflegt seit langem zahlreiche Kooperationen zu Museen, kulturellen Einrichtungen und Kulturschaffenden in Leiria.
So stellten in einer gemeinsamen Kooperation zwischen dem Museum für Foto- und Filmgeschichte MiMo und dem Kloster Bentlage anlässlich des 20-Jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft fünf Fotografen aus Rheine und Umgebung in Leiria aus.
In diesem Jahr nun der Gegenbesuch: Fünf Fotokünstler aus der Region Leiria - António Palmeira, Rute Violante, Luis Aguiar, João Ferreira und Maria Kowalski werden zu Gast im Kloster Bentlage sein und am dem 30. Juli ihre Werke im Dormitorium ausstellen.
Das Spektrum der gezeigten photographischen Arbeiten reicht hierbei von der Reportage, über klassische Landschaftsgenres bis hin zu digital überarbeiteten Komposition.

Zur Eröffnung am Sonntag, den 30. Juli 2017 um 11 Uhr im Dormitorium von Kloster Bentlage sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Ausstellung „From here to there“
30.7.-24.09.2017
Öffnungszeiten: di-sa 14-18 Uhr, So 10-18 Uhr
Der Eintritt ist frei
www.kloster-bentlage.de

 

Städtepartnerschaften

Freundschaften zwischen den Völkern, Verständnis und gegenseitige Achtung über Grenzen hinweg: das sind Ziele von Partnerschaften und Freundschaften zwischen Städten und Gemeinden verschiedener Nationen seit vielen Jahren. Zudem ist der internationale Verbund der Partnerstädte auch ein unverzichtbares Element, kommunale Aufgaben im internationalen Netzwerk anzugehen und zu bewältigen.

Rheine hat sich diesem Partnerschafts-Gedanken ebenfalls seit vielen Jahren geöffnet und pflegt 3 internationale und 1 innerdeutsche Städtepartnerschaft. Die Partnerschaft mit der holländischen Gemeinde Borne besteht bereits seit 1983. Im Laufe der Zeit kamen Partnerschaften und Freundschaften mit drei weiteren Städten hinzu: Bernburg (Deutschland, 1990), Leiria (Portugal, 1996) und Trakai (Litauen, 1996).

Natürlich müssen diese Partnerschaften auch mit Leben gefüllt werden. Zu den Kontakten auf offizieller Ebene kommen die ebenso wichtigen Begegnungen der Bürgerinnen und Bürger in den verschiedensten Bereichen hinzu. Dieser Aufgabe widmet sich unter anderem der Verein zur Förderung der Städtepartnerschaften der Stadt Rheine e.V.. Gemeinsam mit der Stadt Rheine und einigen weiteren Vereinen und Freundeskreisen pflegen sie den Kontakt zu unseren Partnern, beteiligen sich an Projekten und Begegnungen und tragen so dazu bei, die Partnerschaft lebendig zu halten. Weitere Informationen zum Städtepartnerschaftsverein finden Sie auf den Internetseiten des Vereins unter: www.staedtepartnerschaftsverein-rheine.de

Plakat Leiria2017neu